.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Bestellung und Lieferung
Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Aufgabe Ihrer Bestellung an und liefern unsere Waren deutschlandweit aus. Der Vertrag kommt mit Auslieferung der bestellten Ware an den Kunden zustande.

1.1 Bestellung per Internet
Unseren Internetshop können Sie unter www.nestlermuehle.de rund um die Uhr erreichen. Hier finden Sie unser gesamtes Warensortiment und viele Angebote.

1.2 Bestellung per E-Mail
Senden Sie uns Ihre Bestellung einfach per E-Mail an: shop@nestlermuehle.de

1.3 Bestellung per Telefax
Eine schriftliche Bestellung per Telefax erreicht uns unter der Telefaxnummer: (03672) 3 11 20 19

1.4 Bestellung per Telefon
Telefonisch erreichen Sie uns unter der Telefonnummer: (03672) 35 10 26

1.5 Vertragsabschluss
Die Annahme Ihrer Bestellung erfolgt durch Auftragsfreigabe per E-Mail oder durch die Zusendung der bestellten Waren. Wir behalten uns ausdrücklich vor, Bestellungen aus wirtschaftlichen Gründen, auch ohne weitere Begründungen, abzulehnen.

1.6 Preisangaben
Alle Preisangaben verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und werden in EURO (EUR) angegeben.

1.7 Lieferung
Bestellungen haben bei uns immer Vorrang. Wir bemühen uns, Ihre Bestellung schnellstmöglich auszuführen - in der Regel zwischen Vier und Sieben Werktagen. Bei Verzögerung von mehr als 14 Tagen werden Sie von uns benachrichtigt. Manchmal kann es vorkommen, dass ein Artikel gerade nicht vorrätig ist. In solch einem Fall werden wir Sie darüber informieren und evtl. Teilmengen ausliefern. Fehlende Artikel erhalten Sie, selbstverständlich kostenfrei, nachgeliefert. Die Lieferung erfolgt in der Regel, je nach Paketgröße und -gewicht durch die Deutsche Post AG, Hermes Versand
oder DPD. Für Lieferungen innerhalb Deutschlands erheben wir einen Frachtkostenanteil von 6,00 EUR

2. Zahlung
Wir bieten Ihnen wahlweise eine Belieferung per Vorkasse, auf Rechnung oder Nachnahme an.

2.1 Bezahlung
per Lastschriftverfahren Wenn Sie uns eine - jederzeit widerrufbare - Bankeinzugermächtigung erteilen, wird der Rechnungsbetrag nach dem Versand der Ware von Ihrem Bankkonto abgebucht. Das Lastschriftverfahren ist nur von Konten bei deutschen Kreditinstituten möglich. Im Falle einer vom Kunden verschuldeten Rücklastschrift sind wir berechtigt, neben der Erstattung der vom Kreditinstitut an uns berechneten Kosten, für die Bearbeitung jeder Rücklastschrift ein Bearbeitungsentgelt in Höhe von EUR 3,00 zu verlangen.

2.2 Bezahlung per Vorauszahlung
Sie erhalten vorab eine Rechnung per E-Mail, die Sie dann per Überweisung begleichen können.

2.4 Bezahlung per Nachnahme
Bei Erhalt der Sendung bezahlen Sie die Rechnung (zzgl. EUR 4,50 Nachnahmegebühr) direkt beim Zusteller.

2.5 Zahlungsverzug
Kommt der Käufer in Zahlungsverzug, stehen uns Verzugszinsen in Höhe von 4 Prozent über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu. Können wir einen höheren Verzugsschaden nachweisen, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

3. Eigentumsvorbehalt
Sämtliche Waren bleiben bis zur vollständigen Erfüllung unserer sämtlichen Forderungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, unser Eigentum.

4. Anzuwendendes Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

4.1 Anzuwendendes Recht
Für die gesamte Geschäftsbeziehung gilt ausschließlich deutsches Recht.

4.2 Erfüllungsort
Erfüllungsort ist die Versandstätte, 07407 Rudolstadt-Schwarza

4.3 Gerichtsstand
Im Fall, dass der Käufer bei Klageerhebung keinen Wohnsitz im Inland hat und/oder der Käufer Kaufmann ist, wird 07407 Rudolstadt als Gerichtsstand vereinbart.

5. Datenschutz
Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

6. Allgemeines
Alle Angaben über Eignung, Beschaffenheit und Anwendungsmöglichkeiten unserer Produkte erfolgen immer nach bestem Wissen und wurden sorgfältig erstellt. Änderungen durch Weiterentwicklung, sowie Irrtümer durch Satzfehler behalten wir uns vor. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Kaufvertrag bleibt für beide Teile wirksam. Die Vertragspartner sind verpflichtet, eine neue Bestimmung zu vereinbaren, die den mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt.

print